Tag 2

Stressfrei(er) ins Fest

Das Journal – Deinen Glaubenssätzen auf der Spur

Um Deinen Glaubenssätzen auf die Spur zu kommen, ist es wichtig, dass Du Dich von jetzt ab täglich immer wieder beobachtest.

Was denkst Du? Wie fühlst Du? Wie handelst Du?

Beobachte Deine Gedanken, beobachte Deine Sprache und beobachte Dein Kind!               

Dein Kind ist Dein bester Spiegel!

Mach Dir diese Beobachtung zur Gewohnheit und schreibe in den nächsten Wochen ein Journal.

Mit dem Aufschreiben Deiner Beobachtungen und Gedanken kannst Du tiefer eintauchen in Dein Unterbewusstsein.

Sei besonders wach für Situationen in denen Du gestresst bist, in denen es zu Streit und Auseinandersetzungen kommt, in denen Du Dich ärgerst, unzufrieden oder sauer bist mit Dir, Deinem Kind oder anderen Personen.

Beobachte Dich, wenn Du große Müdigkeit oder Druck verspürst, wenn Du denkst, Dir wird alles zu viel und Du am liebsten alles hinschmeißen würdest.

Wenn Du merkst, dass wieder so ein Moment gekommen ist, dann nimm Dein Journal. Und schreibe Deine Beobachtungen hinein. In Form einer Tabelle oder als fortlaufender Text, das ist völlig egal.

Was denkst Du? Wie fühlst Du? Wie handelst Du?

Beispiel 

Beschreibung der Situation:

Nach einem stressigen Arbeitstag, kommst Du nach Hause und die Ranzen und Sachen der Kinder liegen im Flur kreuz und quer.

Was fühlst Du in dem Moment? Was macht sich bemerkbar?

Spüre nach – was empfindest Du? Angst? Trauer? Wut? Spüre weiter hinein und bleibe an diesen Gefühlen und körperlichen Wahrnehmungen dran. Spürst Du einen Druck, Enge, Schmerz? Spüre dort hinein und atme hinein.

Welche Gedanken kommen Dir in den Sinn?

🌟 Meine Kinder tanzen mir auf der Nase rum, die wollen mich ärgern.

🌟 Ich bin hier zu Hause nur die Köchin und Putzfrau.

🌟 Alles muss ich alleine machen.

Vielleicht fallen Dir in diesem Moment negative Botschaften ein, Sachen die Deine Eltern, Lehrer oder Mitschüler zu Dir gesagt haben:

🌟 Du bist faul, zu dumm, zu unsportlich.

🌟 Du Bummelliese. Ach, das schaffst Du sowieso nicht.

Selbst wenn Du fleißig und hilfsbereit warst, standest Du vielleicht immer unter Druck.

Schon das Erkennen und Fühlen dieser Glaubenssätze, nimmt ihnen die Kraft. Du wirst Dich leichter und freier fühlen!

Hier kannst Du Dir die Beschreibung für das Führen Deines Journals als Pdf herunterladen.

Pdf- Dein Journal

 

Kann sein, dass Du 10, 15, 20 mal am Tag Dein Journal aufklappst eine Situation beschreibst und es will Dir kein Glaubenssatz einfallen.

Bleibe da trotzdem dran! Dein Unterbewusstsein wehrt sich. Es will die unangenehmen Gefühle nicht unbedingt fühlen und drückt sie deshalb weg.

Deine Gedanken beeinflussen Deine Handlungen.

Komme Deinen unbewussten Gedanken auf die Spur!

Im Video, erkläre ich Dir, warum und wie Du Dein Journal führen sollst.

Beginne Dein Journal.
Und bleibe täglich dran!
Es ist ein Prozess und er lohnt sich.
 
Du wirst es spüren, im entspannteren Umgang mit Deinem Kind, mit Deiner Familie.
 
 
Hast Du Fragen, dann melde Dich!
 
Herzlichst Anja

Vereinbare ein kostenloses Erstgespräch mit mir. Dein Schritt zu mehr Leichtigkeit im Familienalltag. 

Impressum     |     Datenschutz